Feeds:
Beiträge
Kommentare

Sterne

Drinnen und draußen, dsc04165ohne Herrnhuter kein Advent und ohne Sonntagsspaziergang keine gute Laune. Herrnhuter in unseren Fenstern, Eissternchen an der Burgruine Tharandt und auf dem Kienberg. dsc04189-001dsc04190-001dsc04174-001Eigentlich wollten wir durch den forstbotanischen Garten spazieren, mussten aber feststellen, dass der im Winter geschlossen ist.dsc04184 dsc04181dsc04193So wanderten wir eine Runde durch den Wald drumherum und entdeckten ganz viele zauberhafte Eiskristalle.dsc04187

Bunt ist die Welt

WKSA 3

So sieht’s aus: Die Bluse hängt immer noch am Schrank, um die Camsnaps einzuschlagen, brauche ich noch ein Ergänzungsteil zur Zange. Das Kaufhaus, wo die zu haben wäre, ist momentan quasi nicht erreichbar, weil rundum bestens besuchte Weihnachtsmärkte stattfinden.dsc04160Die Hose ist so weit aufgetrennt, dass man Schnittmustertetris betreiben kann. Das Schnittmuster vom Ottobrerock (ganz rechts) würde passen. Da sich die Bügelfalte, wie befürchtet, nicht komplett ausbügeln lässt, werde ich wahrscheinlich trotzdem auf die Faltenrockvariante (ganz links) setzen. dsc04126Da lassen sich dann die alten in neue Bügelfalten verwandeln. Die alte Falte sieht man im unteren Bild links am ersten gelben Streifen noch. Weil es in meinem Bastel- und Studierstübchen im Winter nur mäßig warm wird und ich deshalb immer wieder mal ein halbes Stündchen an der Heizung sitzen muss, habe ich noch ein passendes Strickstück angeschlagen, welches schon ganz gut gediehen ist.dsc04159Es ist also noch nicht viel zu sehen, obwohl ich gefühlt vorankomme. Eine bunte Mischung aus Plänen, Probeteilen und fertigen Stücken ist auf dem MMM-Blog zu bestaunen.

Kokon

Einhüllen, abtauchen, einmummeln – im Moment weil der Frost zwickt, manchmal weil der graue Himmel drückt … ein Kokon, der beim Versuch  enstand, Gorgeous Grey statt aus Strickstoff aus einem leichten, dicken Walk zu nähen.mmm161 Die Kapuze ist schön groß, die Ärmel sind schön lang und drin ist’s sehr gemütlich. Man ist ein wenig incognito unterwegs, zumindest hat die Freundin mich gestern erst mal übersehen.DSC00837Schon im Sommer fertig geworden, jetzt gerade richtig.dsc04140-001Darunter die Herbstjacke, inzwischen ohne lose Fäden und mit Knöpfen. Einer mit gelbem Garn angenäht, weil’s  dann hübscher ist und quasi einen I-Punkt  auf die gelben Akzente setzt. dsc04139dsc04142dsc04141MeMadeMittwoch

muss man sich etwas einfallen lassen. dsc04136Zum Glück hatte ich am Mittwoch aus dem Garten schon mal eine Handvoll Thujazweige mitgebracht. dsc04137Alte Zeitungen waren da, ausreichend rotes Geschenkband auch, Kerzenvorräte haben wir im Winterhalbjahr immer ausreichend und vier gleiche müssen ja nun wirklich nicht sein. dsc04150So entstand kurz vorm Adventskaffee noch ein Kranz, die Herrnhuter wurden in die Fenster gehängt, Plätzchen hatte das Fräulein Sonne gebacken und schon war sie da, die Besinnlichkeit.dsc04148Heute habe ich dann noch 24 Fotos mit Zahlen versehen, Klammer und Aufsteller dazu gepackt und als kleinen persönlichen Adventskalender verschickt. Macht nicht dick, aber hoffentlich viel Vergnügen. dsc04154Creadienstag

WKSA 1+2

So gern ich eines nähen würde, ein Weihnachtskleid brauche ich definitiv nicht. Die der letzten Jahre habe und trage ich alle noch. naehen1Mein Weihnachtsplan sieht also anders aus. Seit unserem Nähkränzchen im März? März! liegt hier eine beinahe fertige Bluse. Es gibt nichts zu meckern, einzig Knöpfe und Knopflöcher fehlen. Die traue ich meiner robusten Nähmaschine in dem feinen Batist nicht zu. Außerdem waren keine dunkelblauen Knöpfe im Fundus, ich finde aber, dass diese Bluse möglichst unauffällige braucht. Farblich exakt passende Camsnaps wären da. Die Bluse soll also bis Weihnachten Knöpfe haben. Es ist die Pussy Bow aus einer Ottobre vom letzten Jahr (wer denkt sich eigentlich immer diese Namen aus?) und so ein Schleifchen um den Hals ist für’s Fest doch ganz neckisch (für’s Festessen wahrscheinlich eher unpraktisch). dsc04123Dazu schwebte mir ein weihnachtlich karierter Kombipartner vor und im „Dakannmanochwasdrausmachenlager“ fand ich ein passendes Objekt. Bei der Anprobe tun sich natürlich gewisse Lücken auf, die auch mit Plätzchen nicht zu füllen sind. hoseDie Hose wird also umgarbeitet und soll nicht nur wesentlich schmaler, sondern auch ein Röckchen werden, genug Stoff ist ja da. Die schönen, großen Taschen würde ich gern erhalten und zum Saum hin wünsche ich mir ein wenig Schwung, weil ich solche Röcke am liebsten trage. dsc04125Dieser Ottobrerock könnte es werden, es sei denn, jemand weiß auf Anhieb einen Faltenrock-mit-Passe-Schnitt. Hier und da gäbe es auch Tutorials zum Hose in Faltenrock verwandeln, ganz abgesehen davon, dass es mir an Ideen, wie man aus der Hose ein Rock machen könnte nicht mangelt:dsc04126Da wäre dann eher mal zu schauen, wie weit die Stoffmenge der Hose und mein Bastelvermögen reichen und ob sich die Bügelfalten plätten lassen oder integriert werden müssen. Auf jeden Fall wird es hier einen Schotten-Karo-Weihnachtsrock geben, mit dem ich jetzt noch bei den Weihnachtskleidnäherinnen vorbeischaue.

Aufgezogen ist zwar aufgeschoben, aber noch längst nicht aufgegeben … und da es beim Herbstjäckchen Knit Along noch ein Finale der Herzen geben sollte, war ich sehr motiviert die störrische Wolle nicht in der Kiste verschwinden zu lassen. dsc03913-001Ich habe ihr also Partner gesucht (bei mir stehen da zwei Koffer voller ererbter naturweißer Wolle, die passt ja zu allem), das unstimmige Strickmuster beiseite gelegt und meinem Ringelbedürfnis nachgegeben. Ein paar gelbe Akzente lockern das klassische Grau-Weiß ein bisschen auf. Zwar sind weder die Fäden verstochen, noch die Knöpfe angenäht, aber ich glaube, man kann schon ganz gut erkennen, wie die Jacke aussehen wird. dsc04118In meiner Knopfkiste fanden sich halbwegs passende Holzknöpfe, zu denen ich auch die Knopfleiste strickte. In den letzten Tagen konnte ich dann in der mütterlichen Knopfsammlung stöbern, wo ich besser passende fand, weshalb die halbe Knopfleiste jetzt noch mal neu gestrickt wird und ein Knopfloch mehr bekommt. dsc04120Bei der Gelegenheit kamen wir auch auf meine Strickanfänge zu sprechen und es stellte sich raus, dass meine Mutter noch eins meiner Frühwerke hütet. Spätestens in der 10. Klasse gestrickt und auch da schon mit Ringeln, aus Resten und ohne Strickmuster. Den endachtziger Schlabberschick könnte man unter der Bezeichnung Oversized heute schon wieder tragen.stricken161Beim aktuellen Jäckchen ist die Schulterpartie nach der Driftwood Anleitung gestrickt (weil die Maschenprobe so schön passte), die auch die Contiguous Methode verwendet. Der Rest dann so, dass er mir passt und mit ganz leichter Taillierung. Muster und Ringelverteilung überlege ich mir in solchen Fällen, während ich stricke bzw. ich mache mir vorher einen Plan, den ich dann fortlaufend ändere …dsc04117

Wolle: graue Lopi Einband, 200g, doppelfädig verstrickt, Kofferwolle in Wollweiß (wahrscheinlich irgendein Börde- oder mecklenburger Landschaf, auf jeden Fall nichts für empfindliche Menschen), ein Rest Gelb, auch aus dem Koffer; Nadeln Nr. 3 und 3,5 jeweils als Rundstrick- und Spielnadeln; Knöpfe von einer alten Jacke. dsc04119Tragebilder gibt es in den nächsten Tagen, wenn die Knöpfe dran sind.

Hallo Winter!

Das wunderbare Winterspaziergangswetter vom Sonntag nutzten wir für eine Runde von Rajec nach Ostrov, weiter am Fuß des großen Schneebergs vorbei und immer auf der sonnenbeschienenen und aussichtsreichen Felskante über den Tissaer Wänden zurück.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Immer noch buntes Laub, verdeckt vom ersten Schnee und im Gegenlicht der tiefstehenden Sonne. Zum Schluss gab es zum Sonnenuntergang auf der einen, den Mondaufgang auf der anderen Seite.