Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘gefilzt’ Category

… oder einfach irgendwelche Eier, wie hier im Hause von meinem hungrigen Probanden gemutmaßt wurde. Auf jeden Fall die sofortige Verarbeitung der Vorfilzreste vom Kurs. Den schwarz-weißen Übergangsbereich fand ich sehr geeignet für Steine. Später legte ich noch einen weiteren Filz aus, da ich versuche endlich mal die Reste und Restchen in den Woltüten aufzubrauchen. Außerdem musste ich noch was Neues ausprobieren. Die Sommerpost zaubert Sonnendrucke. Die nasse Farbe, die unter Gegenständen hervorwandert, finde ich sehr faszinierend und freue mich an der simplen Methode. Das Ergebnis ist sicher ausbaufähig, aber zeigt, dass das tatsächlich funktioniert.Creadienstag

Advertisements

Read Full Post »

Eigentlich war ich nur mal wieder bei einem Filzkurs . . ..

Stimmt auch und doch nicht ganz, denn Janas Kurse sind so viel mehr. Schon im vorletzten Januar war ich begeistert vom Zauber des Häuschens. Natürlich geht es um ein Filzstück, um Techniken, Farben und Formen. Doch beim gemeinsamen Tun werden so viele andere Facetten aufgegriffen, entstehen Gespräche über alles und nichts, über Ernstes und Banales, wird aus einer Gruppe Fremder eine Runde die lachend um den großen Tisch sitzt und zum Abschied noch auf dem Hof steht, schwatzt und die Zeit vergisst.Verwandler und Tischsets standen auf dem Programm. Der Kurs war eigentlich schon lange ausgebucht. Irgendwann schaute ich doch noch mal in den Plan und fand einen freigewordenen Platz. Ohne wirklich darüber nachzudenken, buchte ich ihn. Die Ideen sprudelten sofort und eines der immer auf meinem Tisch liegenden Blätter füllte sich mit Kritzeleien. Nordwestmecklenburg liegt nicht gerade um die Ecke und da ich vorher noch ein paar Tage Zeit hatte, beschloss ich via Elberadweg mit dem Fahrrad anzureisen. Mir fiel der Einstieg dieses Mal schwer, ich war müde und nicht so recht bei der Sache. Doch im Laufe des Tages fand ich meinen Rhythmus und konnte meine Vorstellung auch ziemlich gut umsetzen. So große Formate sind für mich eine echte Herausforderung. Als alle anderen schon am Filzen waren, legte ich noch aus. Meist finde ich schnell ein Grundgerüst, die Spielerei braucht dann aber ihre Zeit. Hier was weg und da noch was hin oder alles weg und doch ganz anders (und ich glaube damit hätte ich noch eine ganze Weile zubringen können).Zwischendrin radelte ich zu meinem schönen Quartier, traf unterwegs Kraniche, Reh und Hase und freute mich über den Blumenstrauß, der mich in meinem Zimmer begrüßte und den morgendlichen Blick übers weite Land. Am Sonntag kam ich dann richtig in den Fluss, konnte mich endlich entscheiden, brachte ein bisschen Schnick und Schnack an, filzte, filzte, filzte, bekam noch kräftige Unterstützung beim Walken und ein Taxi zum Bahnhof. Kurz vor Mitternacht war ich schließlich zu Hause. Im Gepäck meinen neuen Verwandler und ein Stück duftende Reiseseife von Kerstin.

Creadienstag

Read Full Post »

Hülle fürs Phönchen

… bisher kam ich ja ganz gut ohne aus, also ohne Hülle und ohne Phönchen. Wenn letzteres dann aber quasi vom Himmel fällt, sehe ich mich durchaus genötigt ihm ein Mäntelchen zu filzen. Pünktchen gehen ja immer und violett war die Farbe, die noch in ausreichender Menge in der Wollkiste lag.

RUMS

Read Full Post »

Die alljährliche Rückschau steht an und zeigt, dass ich weniger, dafür aber viel Alltagstaugliches gestrickt und genäht und nur ganz wenig gefilzt habe.

Genähtes für mich:naehen16 Die rote Patrones Jacke habe ich noch mal auseinandergenommen und hoffe, da noch eine bessere Futter-Jacke Verbindung hinzubekommen. Lernziel für dieses Jahr sind Hosen. Stoffe und Schnitte sind da, ich müsste mich nur mal rantrauen …

Taschen, Schnick-Schnack und Geschenke:2017-01-02Einziger wirklicher Flop ist eine Sporthose fürs Fräulein, die zwar einen sehr schönen Schnitt hatte, aber materialbedingt nach kürzester Zeit auseinanderfiel. Deshalb gibt es davon auch kein Foto. Verwundert habe ich festgestellt, dass die grüne Jacke erst ein Jahr alt ist, die ist quasi mit dem Kind verwachsen.

Gestricktes (die Mütze habe ich verschenkt):stricken162Sehr zufrieden bin ich mit meinen Stricksachen. Technisch am anspruchsvollsten war natürlich die Fair Isle Jacke, Alltagshelden sind eher die Ringeljacke und das blau-weiße Tuch und Müffchen Set.

Gefilztes:filzen16Die Filzzusammenstellung ist nicht komplett, mit nassen Händen fotografiert es sich immer so schlecht. Das absolute Highlight war der Filzkurs bei Jana im Januar.

Creadienstag

Read Full Post »

… mit der einen besten Freundin. Unsere letzte gemeinsame Auszeit war nämlich schon viel zu lange her.

Wir starten am Freitag mit einer langen Autofahrt und genießen dann Eis auf der Ostsee an Vollmond…IMG_3673IMG_3686IMG_3685Verbringen den Samstag und Sonntag in einem kleinen gemütlichen Häuschen irgendwo in Mecklenburg, mit einer zauberhaften Gastgeberin, Lehrerin, Gesprächspartnerin, Freundin, drei weiteren erst fremden, bald schon vertrauten Frauen, einem Haufen Wolle, vielen Kunstwerken zum Bestaunen, Nahrung für Leib und Seele und haben am Ende fünf Mandalas gefilzt – jedes ein Spiegel seiner Filzerin. Ich zeige hier nur unsere beiden, die anderen könnt ihr bei Jana anschauen, die in ihrem Häuschen eine wunderbare Oase geschaffen hat. Danke!IMG_3696IMG_3705IMG_3721IMG_3760IMG_3769Am Montag noch ein Stadtbummel durch das in dicke Nebelwatte gehüllte Lübeck, mit seinen berühmten Türmen, großen Hansebauten, schmalen Gässchen und leckerer Schokolade.IMG_3771IMG_3786IMG_3793IMG_3801 Vier kurz(weilig)e Tage, schon lange geplant und noch länger gewünscht, eisig kalt und wunderbar warm, intensiv und erholsam, lustig und besinnlich … die Freude über das Wochenende schwingt im Mandala auf unserem Wohnzimmertisch noch ordentlich nach.IMG_3763

 

Read Full Post »

Gutscheinversteck

Ein Gutschein für einen Filzkurs braucht natürlich eine passende Hülle.  20160108_182019_Richtone(HDR)Die Vorlage dafür fand ich in Annette Quentin-Stolls „Filzgeschichten“. Die Blütenspitzen wurden noch mit einem Band zusammengehalten, so dass der Gutschein und eine süße Beigabe in der geschlossenen Blüte gut verpackt waren. 20160108_182459Von solchen Teilen gelingen mir immer nur Lampenlicht-Fotos, weil ich natürlich erst kurz vorm Termin wirklich fertig bin – deshalb auch ohne Bindeband.

Gezeigt beim Creadienstag

Read Full Post »

Dieser Beitrag ist vor allem für mich gedacht. Ich habe nämlich festgestellt, dass ich in die Jahresübersichten doch öfter mal rein schaue , um herauszufinden in welchem Jahr ich dieses oder jenes Teil fabriziert habe oder was ich wann verschenkt habe. Mein virtueller Spickzettel quasi.

Genähtes für mich:Stricken2

für andere:Stricken1

Schnick-Schnack, Taschen, Ausrüstung:Nähen

Gestricktes:Stricken

Gefilztes:Filzen

Dabei zeigt sich, dass ich mal wieder nicht alles gezeigt habe. Vielleicht hole ich das noch nach.

Read Full Post »

Older Posts »