Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Sächsische Schweiz’ Category

Neujahrsspaziergang bei bestem Frühlingswetter und toller Fernsicht über großen und kleinen Bärenstein, Somsdorfer Klamm zwischen Freital und Tharandt, der Beschreibung nach ein echtes alpines Abenteuer, wenn es nicht so kalt gewesen wäre, durchaus auch in Sandalen machbar … Trotzdem sehr hübsch und ganz nah an Dresden.Das erste Mal im Straßencafé gesessen und dann an der Elbe entlang zurückspaziert.  Auf einsamen Pfaden durch großen und kleinen Zschand gewandert und auf das hintere Raubschloss gestiegen. Ein Ästchen mit Haareis am Wegesrand. Endlich Schnee, wenn auch nur ein bisschen: Zu Fuß von Altenberg über Geisingberg und Sachsenhöhe nach Bärenstein, und per Ski von Zinnwald zum Mückentürmchen und zurück bei allerherrlichstem Wetter und mit feinem Birkensitzplatz. Elbsandsteinblick und Frühlingsboten am Lockwitzgrund. Das ist zwar auch in Dresden, aber da war ich noch nie.    Naturdonnerstag

 

Advertisements

Read Full Post »

Der letzte Samstag sah uns trotz des trüben Wetters auf einer unserer Lieblingsrunden durch die hintere Sächsische Schweiz. Ein schmaler Weg bringt uns hinauf zu den Felsen, ein kleines Stück Klettersteig noch steiler hinauf zur ersten Aussicht. Im Sommer muss man hier zuweilen Schlange stehen, heute haben wir den Weg für uns alleine. Der kleine Winterberg am rechten Bildrand ist unser Ziel. Der Pfad führt jetzt immer auf der halben Höhe, irgendwo zwischen Berg und Tal, Oben und Unten, am Massif entlang. Die Fernsicht ist heute nicht so dolle, aber passend zum Advent gibt es Puderzucker, Lametta und ein bisschen Glitzer in der Landschaft. Sind die gefrorenen Wassertropfen nicht wunderbar?Eine letzte Aussicht vom kleinen Winterberg, bevor wir uns bei einbrechender Dunkelheit über den Reitsteig und durch die wilde Hölle auf den Rückweg machen.

Naturdonnerstag

Read Full Post »

Gesammelte Herbstschönheiten steuere ich heute zum Naturdonnerstag bei. Die kleinen, flüchtigen Dinge sind ja oft einen genauen Blick wert.Dieser schräge Geselle ist ein Buchen-Streckfuß oder Buchenrotschwanz und wird später ein ganz unscheinbarer Nachtfalter.Naturdonnerstag

Read Full Post »

Auf dem Weg zum Bahnhof trafen wir hungrige Schwalben, fanden eine Sumpfwurz mit Ameisenbesuch am Wegesrandund beim abendlichen umsiedeln der Nacktschnecken fing das Kind den Mond …Naturdonnerstag

Read Full Post »

Auch wenn die Ferien noch etwas hin sind, ein bisschen Urlaub vor der Haustür geht ja immer.Bei Wind und Regen an den Ochelwänden, mit frischem Grün und Aussicht auf dem Rauenstein, mit Sonne und Fernsicht vom Gohrisch, bei kühlem Schatten in den Kamnitzklammen. Ich weiß, ich wiederhole mich, aber das Elbsandstein ist immer einen Ausflug wert.

 

Read Full Post »

Skitouren, Wanderungen, Spaziergänge – auch wenn der Februar auf den letzten Metern stürmisch und nass war, haben wir den Schnee genossen. In Tisa und Altenberg, im Amselgrund und auf der Bastei, an den Dresdner Elbschlössern. In den Ferien dann auf dem Eibsee und an der Isar.

Read Full Post »

Sonne und strahlend blauer Himmel lockten uns am Samstag nach draußen. dsc04341dsc04395Zur Abwechslung starteten wir auf der linken Elbseite zu einer Runde von Königstein über Quirl und Pfaffenstein zurück nach Königstein. pfaffensteinDas ist bei kaltem, sonnigen Wetter immer eine gute Wahl. Diebskeller, Barbarine und Nadelöhr liegen am Weg. Am schönsten sind um diese Jahreszeit die sonnenbeschienen Hochflächen.dsc04426dsc04435 Die Sicht war nicht so dolle, auf den Aussichtsturm stiegen wir trotzdem, da der noch nie geöffnet war, wenn wir hier waren. dsc04445dsc04458Der Dunst machte den Sonnenuntergang dafür umso schöner und auf dem Heimweg gönnten wir uns noch einen Glühwein auf dem kleinen, feinen Loschwitzer Weihnachtsmarkt.

Read Full Post »

Older Posts »